365 TAGE ZWISCHEN LEUKÄMIE, ACHTERBAHN UND SONNENSCHEIN

67 – Ich bin bereit

Liebes Leukämietagebuch⁣

Zurück zum Start

Der Plan steht, Station D ist vorbereitet, ich bin aufgetankt, bald geht es los.⁣
Dienstag komme ich für 3-4 Wochen ins Wilhelminenspital:⁣ Zurück zum Start in die zweite Runde.

Ich freue mich aufs liebe Personal, auf meine zwei Fachärzte und die vertraute Umgebung. Auf die Chemo freue ich mich nicht, aber noch weniger auf den Zentralen Venenkatheter. Aber den braucht es diesmal wohl, trotz Portkatheter. 5 Tage Chemo benötigen 3 Zugänge, die die notwendigen Medikamente in den Körper bringen. Ja was solls… Ich werde einfach nach einem Mittel fragen, das mir ein Scheißegalfeeling zaubert. Und hinschauen bei der OP, tu ich ja eh nich. Diese 5 Tage Chemo wird wie ein Hammerschlag wirken: Die Krebszellen aka Signal sollen damit wieder verdrängt werden.

Weiters erwarten mich allgemeine Untersuchungen, um auszuschließen, dass sich in meinem Körper ein Infekt versteckt.⁣

Und nach den 3-4 Wochen darf ich für 3-4 Wochen nach Hause, bevor es dann in die Phase der eigentlichen Stammzellentransplantation geht.⁣

10 genetische Zwillinge gibt es, die zu 100 Prozent zu mir passen!!! 10! Das ist der wahre Sechser im Lotto! Das kann nur gelingen!

Danke der Initiative Geben für Leben für die internationale Schnellsuche! Das AKH hat zuvor schon zwei Spender ausfindig gemacht. Vermutlich überschneiden sich zwei, daher zähle ich 10.

⁣Und auch ein großes Danke meinen Lieben aus dem Büro! Ich war sehr gerührt über eure Karte und das wirklich geniale Care-Paket!!! Ihr seid ein Wahnsinn!! Wortwörtlich gelebte Solidarität im ÖGB-Verlag ❤️