365 TAGE ZWISCHEN LEUKÄMIE, ACHTERBAHN UND SONNENSCHEIN

60 – Bergauf, Stück für Stück

Liebes Leukämietagebuch⁣

Meine Augen brauchen Zeit

Vier Wochen sind seit der letzten Augenüberprüfung vergangen. Heute ist es wieder soweit. Subjektiv ist die Einblutung im rechten Auge weniger geworden und auch auf den Spezialaufnahmen, in der Augenambulanz, zeigt sich eine Veränderung. Die Blutung ist minimal zurückgegangen. Leider ist eine Wassereinlagerung dazu gekommen. ⁣

Sehen tu ich weiterhin schlecht, aber die Einblutung bildet sich dennoch langsam von selbst zurück. Auch wenn es wohl noch Monate dauern wird, bin ich beruhigt, dass der Arzt mir zwei verschiedene Tropfen verschreibt und keine groben Interventionen plant. An mein Gesicht mit Brille habe ich mich mittlerweile auch gewöhnt. Eine Leselupe habe ich dazumal.⁣

In der HNO-Ambulanz wurde heut zudem in meinen Ohren Ordnung geschaffen. Das Ergebnis: Die Welt ist laut geworden. Zuvor waren beide Trommelfelle belegt und ich litt an Ohrgeräuschen bei zu Bett gehen. Während der Chemo wurde die Haut immer sehr trocken und die feinen Schüppchen lagerten sich nach und nach auf beiden Trommelfellen ab. Nun sind sie aber wieder frei und können auch wieder normal vibrieren. Es gab außerdem eine Tinitusbestimmung sowie einen Hörtest. Letzteres ergab, dass ich jetzt besser höre als mache 16-Jährige. na ist doch mal was Positives.

Insgesamt ein guter Tag und ohne Sorgen. Es geht bergauf. Langsam, aber Stück für Stück. ⁣