365 TAGE ZWISCHEN LEUKÄMIE, ACHTERBAHN UND SONNENSCHEIN

46 – Cortisonentzug

Liebes Leukämietagebuch

Auf der Achterbahn von Missmut, Antriebslosigkeit und Traurigkeit

Mit Montag, dem 5.10.2020 habe ich meine letzte Dosis Cortison genommen. Es dauerte nicht lang und großer Missmut machte sich Mittwoch breit. Schlechte Laune, gerunzelte Stirn. Donnerstag blieb die schlechte Stimmung. Kein Bock auf nichts und grundloses Weinen kamen hinzu. Meine Ratio wusste ganz genau, dass das lediglich eine Reaktion auf den Cortisonenzug war, aber meine Gefühle waren ja trotzdem da. Wieder mal war ich hormonell ausgeliefert.

Viel kann man da nicht machen. Ich versuchte meine Tage dann so zu gestalten, wie es Körper und Seele gerade am besten tat. Couch, Decke, Katzen kuscheln, gutes Essen, Badewanne, Telefonate mit Familie und Freunden.

Irgendwann ist alles überstanden und auch diese Entzugsphase entspannte sich nach einigen Tagen wieder. Die Anwesenheit von lieben Menschen und positive Gedanken halfen.