365 TAGE ZWISCHEN LEUKÄMIE, ACHTERBAHN UND SONNENSCHEIN

21 – Verrückte Achterbahntage

Liebes Leukämietagebuch⁣

Heute ist wieder einer dieser verrückten Achterbahntage.⁣

Übelkeit und großer Hunger gleichzeitig, dazu Bauchweh und totale Abgeschlagenheit.⁣
Und die Bestrahlung roch nach verbrannten Haaren.

Aber all die Plage ist fast vergessen durch die guten Neuigkeiten bei der Visite: Mein Körper spricht sehr gut auf die Therapie an und die Knochenmarksanalysen klingen vielversprechend. So vielversprechend, dass die Therapie kürzer dauern könnte als anberaumt. ⁣

Wenn man sich das in Zahlen anschaut, so kam ich mit 130.000 bösen Blutzellen pro Bluttropfen ins Spital. Nach den ersten Behandlungen mit Kortison sanken die Zahlen relativ schnell auf unter 30.000. Heute sind es schon unter 100 böse Zellen pro Bluttropfen. ⁣
Ziel ist es auf Null zu kommen und das wird der schwierigere Teil. Hier werden spezielle Chemococktails hoffentlich die letzten Übeltäter ausmerzen.⁣

Es wird ein langer Weg bleiben, aber mit so vorbildlichen Ergebnissen lässt es sich nochmal gestärkter ins Gefecht gehen.⁣

Und weil ich immer mal wieder gefragt werde, woher ich die Positivität hernehme: ⁣Eckhart Tolle fasst das gut zusammen:

"Die Hauptursache für dein Unglück liegt nie in der Situation selbst, sondern in den Gedanken, die du dir darüber machst."