365 TAGE ZWISCHEN LEUKÄMIE, ACHTERBAHN UND SONNENSCHEIN

19 – Vielleicht, vielleicht

Liebes Leukämietagebuch⁣

Heute weiß ich nicht wo die Stunden hin sind. ⁣

Es geht mir gut und ich bin viel am Laptop beschäftigt. ⁣

Vielleicht ist das ja nur ein Zeichen dafür, dass ich in meiner neuen Normalität angekommen bin. Vielleicht will ich aber auch einfach nur so viel schaffen wie möglich, weil ich etwas nervös vor der zweiten Induktionsphase bin, die morgen startet, und davor wie es mir gehen wird. Vielleicht wird es mir eh gut gehen. Vielleicht werde ich die stärkere Chemo auch gut vertragen. Vielleicht wird auch die Bestrahlung halb so wild. Vielleicht werde ich aber auch Kraft verlieren, müde sein und liegen müssen.

Das viele Tun ist auf jeden Fall ein gutes Tool, um eben nicht in einem „Vielleicht-Vielleicht-Grübeln“ zu versinken. Davon lenkt es allemal sehr gut ab.
Wenn es soweit ist, werde ich ja sehen wie es mir geht und es wird ok sein. Auch in die nächste Phase werde ich reinwachsen. In meinen neuen Style bin ich ja auch schon hineingewachsen und find den ziemlich nice.

So und nun weiter im Ablenkungsprogramm…